Was passiert beim Inkassoverfahren?

Wenn Sie mehr über die Vorgänge im Inkassoverfahren wissen möchten, klicken Sie hier. Sie erhalten dann weitere Informationen zu den Vorgängen in der jeweiligen Phase. Bitte beachten Sie, dass dies die allgemeinen Schritte für den Vorgang sind und es je nach Fall zu Abweichungen kommen kann.
Zahlungserinnerung

Zahlungserinnerung

Erfahren Sie mehr
Zahlungserinnerung

Die Erinnerung wird vom Gläubiger oder im Namen des Gläubigers verschickt, um Ihnen mitzuteilen, dass das Fälligkeitsdatum bereits überschritten wurde. Das Erinnerungsschreiben enthält Informationen und Anweisungen über die ursprüngliche Rechnung und wie Sie die offene Forderung begleichen können.

Zahlungsaufforderung

Zahlungsaufforderung

Erfahren Sie mehr
Zahlungsaufforderung

Die Zahlungsaufforderung wird verschickt, wenn die Rechnung auch nach der Zahlungserinnerung nicht gezahlt wurde. Die Zahlungsaufforderung wird im Normalfall ein paar Tage nach der Zahlungserinnerung verschickt.

Wenn Sie die offene Forderung weiterhin nicht begleichen, erhalten Sie auch weitere Zahlungsaufforderungen.

Zweite Zahlungsaufforderung

Zweite Zahlungsaufforderung

Erfahren Sie mehr
Zweite Zahlungsaufforderung

An diesem Punkt ist im Regelfall keine spätere Zahlungsvereinbarung mehr möglich. Jedoch ist in den meisten Fällen weiterhin eine Ratenzahlung möglich. Melden Sie sich in unserem Online-Portal an oder kontaktieren Sie uns, damit wir eine Vereinbarung treffen können.

Gerichtliches Mahnverfahren

Gerichtliches Mahnverfahren

Erfahren Sie mehr
Gerichtliches Mahnverfahren

Wenn Sie weiterhin nicht zahlen und Sie sich auch auf keine Ratenzahlung geeinigt haben, wird für Ihre Schulden in den meisten Fällen ein Mahnverfahren eingeleitet, das Ihre Zahlungsverpflichtung bestätigt.

Das Amtsgericht wird Ihnen Informationen über das Mahnverfahren zuschicken. Sollten Sie nicht darauf reagieren, werden Sie nach 14 Tagen den Vollstreckungsbescheid erhalten. Sie erhalten einen Vermerk bei der SCHUFA, wenn ein Mahn- oder Vollstreckungsbescheid bei Ihrer offenen Forderung erlassen wurde. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Kosten anfallen werden, die Sie tragen müssen.

Dem Vollstreckungsbescheid folgt die Zwangsvollstreckung. Falls Sie keiner Ratenzahlung zugestimmt haben, werden die Schulden per Zwangsvollstreckungsverfahren durch einen Vollstreckungsbeamten eingetrieben.

Vollstreckung

Vollstreckung

Erfahren Sie mehr
Vollstreckung

Der Gerichtsvollzieher wird Ihnen seine Kontaktdaten übermitteln und Sie über die Vollstreckung in Kenntnis setzen. Alternativ und je nach Fall besteht die Möglichkeit, dass Lindorff Ihr Konto oder andere Guthaben pfändet.